Seitenaufrufe:465168

PDFDruckenE-Mail

„Aufgeregt waren wir alle“

„„Aufgeregt waren wir alle““ :: Stadtkurier  3.06.2013

Die 21-ja?hrige Sarah Rueß aus Oberteuringen ist eine von zwo?lf glu?cklichen jungen Ba?uerinnen und Landwirtsto?chtern, die sich im 14. Ba?uerinnenkalender einen Platz gesichert hat.

Frau Rueß, wie kamen Sie auf die Idee, sich als Fotomodell beim Oberschwa?bischen Ba?uerinnenkalender zu bewerben?

Ich selbst eigentlich gar nicht, sondern mein Vater Johannes hat mich dazu gebracht, weil wir uns schon seit Jahren den Kalender kaufen, den ich witzig, amu?sant und sehr gut gemacht finde. Ich habe mich also online bei der Oberschwabenschau in Ravensburg bei Herrn Drescher beworben und kam in das Casting, das fast den ganzen Sonntag dauerte. Ich muss dabei gut angekommen sein, weil ich eine der zwo?lf war, die angenommen wurden. Es herrschte dabei eine ungezwungene Atmospha?re. Neben den Fachfragen in Bezug auf das Wissen in der Landwirtschaft geho?rte auch das Auftreten vor der Kamera mit Probeaufnahmen dazu. Der Fotograf James Pfaff aus London hat u?brigens schallend gelacht, als ich ihm erza?hlt habe, dass ich auch unsere Tomaten erster Klasse mit der Hand poliere. Das konnte er sich gar nicht vorstellen. Aufgeregt waren wir natu?rlich alle ein bisschen, aber die Jury war in Ordnung und hat uns beruhigt, wenn es notwendig war.

Wie sind Sie im elterlichen Hof integriert?

Ich helfe ganz einfach in unserem zertifizierten Obstbaubetrieb u?berall mit, wo ich gebraucht werde, vor allem in der Ernte, ob bei A?pfeln, Kirschen, Stachelbeeren, oder Zwetschgen, Birnen und Freilandtomaten. Das macht mir auch riesigen Spaß.

Kriegen Sie denn alles zusammen unter einen Hut?

Na klar, das geht. Ich lerne bei EADS in Immenstaad Controlling und Consulting und hoffe im na?chsten Jahr mit dem Bachelor of Arts abzuschließen, oder auch noch mit dem Master. Ich bin gespannt darauf, was die Zukunft bringt.

Apropos Zukunft. Wie geht es denn mit Ihnen im Kalenderprojekt weiter?

In diesem Monat werden wir auf den verschiedenen Ho?fen in Oberschwaben fotografiert. Dazu setzen uns professionelle Stylisten und Visagisten in Szene. Das du?rfte fu?r die meisten von uns eine besondere Erfahrung werden. Pu?nktlich zum Beginn der Oberschwabenschau vom 12. bis 20. Oktober soll dann der neue Kalender der O?ffentlichkeit pra?sentiert werden. Gespannt bin ich natu?rlich auch u?ber die Reaktionen aus meinem Verwandten- und Bekanntenkreis, wenn das fertige Produkt mit meinem Foto auf dem Tisch liegt und hoffentlich gefa?llt.

Haben Sie schon u?berlegt, was Sie fu?r die Aufnahmen anziehen werden?

Nein, aber da gibt es bestimmt einen Fundus, oder meine Mutter Sabine hilft mir bei der Auswahl.

Zur Person

Sarah Rueß ist am 30. Januar 1992 in Friedrichshafen geboren. Sie wuchs auf dem Obstbaubetrieb ihrer Eltern in Oberteuringen-Rammetshofen auf und studiert an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen. Bei einem Casting in der Oberschwabenhalle in Ravensburg am 12. Mai u?berzeugte sie die Jury mit Messeleiter Stephan Drescher, Andrea Gmeinder von der Fachschule fu?r Landwirtschaft in Ravensburg, Elke Roth und Claudia Zinke vom Kalenderteam und Fotograf James Pfaff in der Endausscheidung mit anderen elf jungen Frauen durch Natu?rlichkeit und Ausstrahlung. (vge)